Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 6. November 2013

Maritime Zufälle

Das Wort "Maritim" scheint mich derzeitig zu verfolgen. Dies allerdings im positiven Sinne; denn war ich am Sonnabend noch im Internationalen Maritimen Museum Hamburg, habe ich mich heute auf den Weg gemacht, um für einen lieben Menschen aus Niedersachsen den Maritimen Adventskalender zu besorgen.

Der Maritime Adventskalender wird vom Hamburger Seemannsheim Krayenkamp (am Michel, da wo die Kramer Amtsstuben sind), dem Seemannsclub Duckdalben und der Seemannsmission Brunsbüttel herausgegeben und der Erlös, also die 8 Euro Kaufpreis, ist für die soziale Arbeit in den Seemannsheimen bestimmt.





Aber der Spender, also der Käufer, hat nicht nur mit dem Kauf etwas Gutes getan, sondern man kann auch gewinnen. Jeder Kalender trägt eine Losnummer (die ich oben links verdeckt habe) und ab dem 1. Dezember wird täglich in jedem Türchen ein Gewinn gezeigt und auf den folgenden Seiten werden die entsprechenden Losnummern der Gewinner veröffentlicht:

www.maritimer-adventskalender.dewww.seemannsmission-brunsbuettel.de,
www.duckdalben.de sowie unter www.seemannsheim-hamburg.de


Bis zu 15 Losnummern werden pro Tag gezogen und es gibt insgesamt über 300 Einzelgewinne: Spenden von maritimen Unternehmen wie 

A-Rosa Flusskreuzfahrt, AIDA Kurzkreuzfahrt, iPad, Stereoanlage, Digitalkamera, Fahrräder, Bilder von Ole West, Gutscheine für: TT-Line, Sealife, Holzland Jacobsen, Hagenbeck. Karten für Max Raabe, Santiano, Ina Müller, New York Gospel Stars, Karten für das Elbeforum und Theater Itzehoe, Bücher, Wein, ...

Infos hierzu findet man auf der Seite des Maritimen Adventskalenders


Dann allerdings fiel mir ein, dass ich ja noch ein Foto benötige. Mir ist am Sonnabend im Maritimen Museum aufgefallen, dass mir noch die León-Brücke fehlt also dachte ich mir, gehe ich doch vom Michel noch mal eben in die Hafencity.


An der Kehrwiederspitze lag die MS Louisiana, der Schaufelraddampfer, der wieder einmal blau beleuchtet war.




Ich mag es ja immer wieder gern, am Abend am Hafen entlang zu schlendern und dann durch die Speicherstadt zu gehen. Dann aber hörte ich plötzlich Musik und prompt fiel es mir ein: die Queen Mary 2 liegt ja in der Hafencity und läuft heute aus. Vielleicht will es ja der Zufall, dass ich das noch sehe? Also bin ich runter zum Anleger der Elbphilharmonie. Denn dort hatte ich ja im Juni bereits den perfekten Platz, um ihr Auslaufen zu beobachten. So dann auch heute Abend. Ich kam genau in dem Augenblick dort an, als sie vom Cruise Terminal ablegte.





Und wenn ich sage, ich hörte Musik, dann liegt es daran, dass Peter Maffay an Bord war und dort Konzerte gibt. Ob jetzt die Musik vom Band kam oder er tatsächlich schon auf der Bühne stand, weiß ich natürlich nicht, jedenfalls war der Kai von seiner Musik beschallt. 





Weitere Videos sind in meinem Instagram Account zu finden. Oder bei Vine hier oder hier

Tja, und dann habe ich für meinen Blog über Hamburgs Brücken auch noch die fehlende Brücke gefunden und zugleich noch eine weitere, mir bis dato unbekannte Brücke. Beide am Maritimen Museum.


Es war also ein rundum maritimer und schöner Abend. 

Und nun kann ich nur hoffen, dass ich eine glückliche Hand bei der Auswahl des Maritimen Adventskalender gehabt habe und dem Empfänger viele Gewinne beschere.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.