Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 27. Oktober 2013

Versagen und Erfolg

Manchmal liegen Versagen und Erfolg ganz dicht beieinander. Oder in einer Jackentasche. Es geht nämlich in diesem Fall um Fotoaufnahmen in der Dunkelheit. Wie Ihr sicherlich schon mitbekommen habt, fotografiere ich in erster Linie für meine Blogberichte mit meiner Casio Exilim EX-Z1000. Sie macht ja "eigentlich" auch gute Bilder. Wo sie aber komplett versagt ist in der Dämmerung und Dunkelheit. Aber ... nun kommt der Erfolg ins Spiel: ich habe ja noch mein iPhone 4S, mein heißgeliebtes Smartphone, was mich nie im Stich lässt und auf das ist auch in der Dunkelheit Verlass.

Aber vor der Dunkelheit kommt die Dämmerung und vor der Dämmerung der Nachmittag. Ich habe mich heute am späten Nachmittag in der Speicherstadt aufgehalten, da ich abends zu einer Theater-Aufführung wollte. Dazu aber mehr in einem anderen Post.

Ich saß an der Jungfernbrücke auf einer Bank, las meinen spannenden Krimi auf dem Kindle als unter lautem Gehupe 4 Fahrzeuge einer türkischen Hochzeitsgesellschaft vorfuhren und anhielten. Neben einer wunderhübschen Braut in einem wunderhübschen Kleid stiegen auch 3 Fotografen aus und ein paar Leute aus der Hochzeitsgesellschaft und die Fotografen gingen schnurstracks zur Kannengießerortbrücke, während der Braut noch die Schleppe drapiert wurde.

Ich bin dann auf die kleine Gruppe zugegangen, um ihnen den Tipp zu geben, unbedingt ein Foto auf der Jungfernbrücke zu machen; denn schließlich ist dies die Hochzeitsbrücke und sie nahmen den Tipp dankbar auf. Ein paar Minuten später, das Brautpaar steht auf der Kannengießerortbrücke und wird fotografiert, läuft ein Grüppchen von ca. 10 Personen an ihnen vorbei. Jemand aus der Hochzeitsgesellschaft ruft plötzlich "ey, das ist Angela Merkel!" Ich dachte, sie veralbern eine ahnungslose Passantin, bis sich die Frau umdrehte, lächelte und siehe da: es war tatsächlich Angela Merkel, die dann angesprochen wurde, ob sie kurz für ein Foto bereit wäre ....

Frau Merkel ließ sich nicht zweimal bitten, meinte sofort, "dann aber besser ohne Jacke", zog ihre Windjacke aus, gab sie einem aus ihrer Entourage, ging zum Brautpaar und hat ihnen zunächst ganz nett und persönlich zur Hochzeit gratuliert. Dann stellte sie sich in die Mitte und ließ sich fotografieren. Ich habe natürlich auch schnell auf den Auslöser gedrückt :-)


Das Brautpaar hat jetzt auf jeden Fall eine einmalige Erinnerung. Kurz danach setzte auch die Dämmerung ein, meine Veranstaltung begann und als sie beendet war, war die Speicherstadt wie immer wunderschön beleuchtet.

Jetzt kommen wir zum eigentlichen Thema. Dem Versagen der Casio Exilim. Ich habe auf Automatik und auch auf "Nachtszene" gestellt mit folgendem Ergebnis:








Und zum Vergleich nun der Erfolg, den ich mit dem iPhone 4S erzielt habe. Ohne Blitz!











Fazit: sobald die Dämmerung einsetzt fotografiere ich nur noch mit dem iPhone. Ich bin hingerissen vom Ergebnis.



Kommentare:

  1. Hallo Sabine
    Was für eine unglaublich Geschichte mit dem Brautpaar.
    So etwas wirst du dein Lebenlang nicht vergessen.

    Und die Fotos sehen bei mir mit meinem Nexus 4 auch wesentlich besser aus, als mit der Digicam. Werde mir in Zukunft auch keine mehr kaufen sondern wenn dann nur noch Spiegelreflex.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das denke ich auch. Sowohl die lebenslange Erinnerung des Brautpaares als auch das mit der Digicam. Ich nehme sie ja eigentlich nur mit, um den Akku des iPhones zu schonen. Aber eine digitale Spiegelreflex wäre schon etwas Feines.

      Löschen
  2. Beeindruckende postkartenreife Fotos vom Chilehaus.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Ines. Das Chilehaus mag ich sehr gern und ich finde es einfach aus jeder Lage und bei jedem Wetter wert, um fotografiert zu werden.
      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  3. Und das ohne Stativ!

    Für dich wäre ansonsten die angesprochene Fujifilm ....eine gute Sache.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmh, meinst du? Dann schaue ich mir die noch einmal genauer an. Aber "eigentlich" reicht offensichtlich das schnöde iPhone 4S.

      Löschen
  4. Zum Fotografieren mit dem iPhone noch ein interessanter Link:
    http://www.giga.de/smartphones/iphone-4s/tipps/mit-dem-iphone-fotografieren-10-tipps-fur-bessere-bilder/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, super! Danke, den schaue ich mir gleich mal an.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.