Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 20. Oktober 2013

Trüffelschwein? Brückenspürhund

Heute hatte ich den perfekten Begleiter auf meiner Suche nach Brücken, die ich noch nicht fotografiert hatte: unser Hund Pedro hat mich begleitet und hat so dafür gesorgt, dass ich die eine oder andere zusätzliche Brücke doch noch entdeckt habe, weil er einfach weitergehen wollte und somit ein paar Fußgängerbrücken mehr in meinem Speicher sind.



Pedro hat so auch zum ersten Mal in seinem zweijährigen Leben ein Pferd gesehen und guckte ganz erstaunt in die Richtung. Nur das Pferd hat nicht zu uns geschaut und so weiß ich nicht, wie er auf das Pferd reagiert hätte, wäre es näher gekommen. Die anderen Pferde, die wir sahen, hat er nicht so wirklich wahrgenommen; denn da saß er auf der Rückbank im Auto.

Und wenn ich schreibe, dass wir einige Reiter überholt haben, dann ist auch zumindest den Hamburger Lesern klar, wo wir heute waren: in Duvenstedt / Wohldorf / Ohlstedt. Eben dort, wo es schön ist, wo es riesige Waldgebiete entlang des Alsterwanderwegs gibt und eben die eine oder andere Brücke.




Was für Pedro wie immer spannend war, war der Blick hinunter von der Brücke. So wie hier auf der Triftwegbrücke. Er muss doch schließlich kontrollieren, ob noch weitere Kanuten des Weges kommen. 



Mit oder ohne Brücken, wir hatten einen wunderschönen Spaziertag und haben richtig hübsche Ecken für uns entdeckt. Oder eben schön gelegene Brücken.



Die einzelnen Brücken, die wir unterwegs gefunden haben, werden dann zu gegebener Zeit auf Hamburgs Brücken veröffentlicht. Und wen's interessiert: dieser Beitrag wird auch auf Pedros Blog veröffentlicht.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.