Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 11. Juni 2013

Paper.li - warum nicht?

Ich weiß, viele schütteln jetzt den Kopf und sagen "Paper.li - so was brauche ich nicht, ist überflüssig".

Aber es gibt auch solche wie mich - ich mag die einfach und so habe ich auch einige abonniert.

Und für die, die nicht wissen, was eine Paper.li ist, kommt hier die Aufklärung:

Mit Paper.li stellt man sich seine eigene Zeitung aus dem Web zusammen. Man definiert Themengebiete, aus denen sich die Zeitung zusammensetzen soll, sucht sich die Quellen aus, aus denen sich Paper.li die Nachrichten ziehen soll und in welchen Sprachen die Nachrichten erscheinen sollen. Und schließlich noch, wann genau die Zeitung publiziert werden soll und ich welcher Häufigkeit. Das war's auch schon - ab dem Zeitpunkt bekommt man regelmäßig zum definierten Zeitpunkt "seine" Zeitung als Link per Mail und man verteilt sie dann in den gewünschten Netzwerken. 

Es gibt eine - die von mir genutzte - Gratisversion, die sich (soweit mir bekannt ist) nur aus einer Quelle "befüllen" lässt und da habe ich als zu verbindendes Konto natürlich Twitter gewählt. Was sonst? Nirgendwo bekomme ich sonst noch aktueller Nachrichten als bei Twitter. 

Da ich als Zeitpunkt für die Veröffentlichung morgens 5:15 Uhr gewählt habe, habe ich auch englischsprachige Artikel ausgeschlossen. Anfangs hatte ich noch Englisch drin, aber da setzte sich meine Zeitung nur aus meiner amerikanischen timeline zusammen, da dies aufgrund der Zeitverschiebung natürlich "die" Zeit der twitternden Amerikaner ist. Aber ich fand es dann doch nicht so spannend, nur zu lesen, ob WalMart nun gerade einen Gartenstuhl im Angebot hat oder nicht. Daher habe ich nur deutsch, französisch und italienisch als Spracheinstellung.

Warum 5:15 Uhr? Ganz klar, damit ich vor der Abfahrt ins Büro noch die Chance habe, selbst einen Blick drauf zu werfen und sie dann via Buffer zeitversetzt um 09:15 Uhr zu veröffentlichen. Schließlich möchte ich ja auch, dass interessierte Leser die Chance haben, meine Zeitung zu lesen. Und die Chance ist gegen 09:30 Uhr morgens doch erheblich größer als morgens um halb sechs.

Inzwischen ist neben meiner Twitter timeline die Paper.li meine mehr oder weniger einzige Nachrichtenquelle. Ich bekomme die Nachrichten, die mich interessieren, automatisch geliefert und muss nicht das Web durchforsten.

Meine eigene Zeitung habe ich hier rechts außen im Blog eingebunden. Ein Klick und Ihr könnt Sie Euch ansehen - oder auch mit einem weiteren Klick einfach abonnieren, dann erhaltet Ihr sie automatisch per Mail. Oder besser gesagt, den Link zu der Zeitung.



Aber natürlich lese ich nicht nur meine eigene Zeitung. Ich habe noch weitere abonniert und mache daher jetzt gern mal Werbung für weitere Paper.li - ich finde die Themenauswahl dieser Zeitungen sehr interessant:



Die Ferienzeitung von Fehmarn von @Fehmarn_TCF gibt Informationen über Fehmarn, Ostsee und Ferienunterkünfte heraus. Kann man immer gut gebrauchen 


Das Leseparadies vom @piratverlag informiert rund um Literatur und das geschriebene Wort


Die #fit2twitt Earlybird #Twitter News vom MiSha informiert - wie der Name schon sagt - über Neuheiten von und über Twitter.



Bei der Die #GesundLeben Zeitung von @GesundLeben ist ebenfalls der Name Programm; denn hier gibt es Information rund um ein gesundes Leben. 



Die Destination 99 Weekly von Mario Maaske liegt mir besonders am Herz - Mario teilt Rezepte und Berichte rund ums Abnehmen und gesunde Ernährung. Er selbst hat schon Unglaubliches geschafft auf seinem Weg zu den angestrebten 99 Kilo. 


Ich komme zwar nicht aus der Werbebranche, aber es gibt eine Werbeagentur aus dem Norden, die so hamburgisch oder norddeutsch ist, da hört man förmlich das "Plopp" der Bügelflasche. Hochkreative Berichte findet man daher auf BlickeDeelers Flaschenpost von @BlickeDeeler. Reinschauen lohnt sich!


Und wer nicht nur, aber auch, Nachrichten rund um Xing. LinkedIn und berufsbezogene Netzwerke lesen möchte, der liest so wie ich die XINGedIN #Business #Network NEWS vom @networkfindercc

Ich erweitere gern meine Nachrichtenquellen. Kennt Ihr weitere lesenswerte Paper.li? Veröffentlicht Ihr gar selbst eine?

Oder wollt Ihr es auch mal ausprobieren? Dann nur zu! Es ist absolut einfach (würde ich es sonst machen?), tut nicht weh und kostet nichts. 



Kommentare:

  1. Schöner Artikel und dankeschön fürs Erwähnen :) Und jetzt habe ich wieder ein paar Zeitungen mehr, die ich mir anschauen kann. Lesefutter für die nächsten Tage :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe selber eine und das auch schon recht lange - Themenschwerpunkt Fotografie und Musik (was sonst?)

    Die "anderen" bekomme ich eher über meinem Twitteraccount mit, wenn ich mal bei den Topthemen dabei sein sollte- was mich davon interessiert, landet im Feedreader. Direkt abonniert habe ich keine Zeitung- ist auch so schon genug, was sich da im Feedreader angesammelt hat ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, über meinen Twitteraccount bekomme ich auch immer mal wieder neue Paper.li - genau wie bei dir dann, wenn ich erwähnt werde.

      Und mein Feedreader füllt sich auch langsam, aber beträchtlich. Ich komme kaum mit dem Lesen hinterher

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.