Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 7. April 2013

Komm mal rüber ... dafür gern

Wie Ihr ja wisst, lautet das Motto der iba "komm mal rüber". Was ich persönlich so interpretiere, dass ich die Elbe überqueren soll. Mal abgesehen vom Energieberg hat es mir allerdings nicht erschlossen, was ich in Wilhelmsburg oder so soll.

Aber heute ... ja, heute hat es sich gelohnt, die Elbe zu überqueren. Wie Euch ja bekannt ist, bin ich Dauergast oder -nutzer von Google+. Dort habe ich auch einen Kreis mit Hamburger Fotografen. Einer davon, der Jörn Daberkow, macht so geniale Fotos, vor lauter Staunen komme ich gar nicht dazu, die Bilder wirklich zu betrachten (und daher kann ich Euch nur raten, ihn einzukreisen). Und genau Jörn war es auch, der mir einen genialen Tipp gegeben hat, wo ich aus nächster Nähe Hafenkräne fotografieren kann.

Spontan habe ich also entschieden, mich ins Auto zu setzen, um den Weg nach Waltershof anzutreten. Und: ich habe es nicht bereut.

Hafenkräne ... dafür komme ich gern rüber

Denn seht selbst! Erst die Köhlbrandbrücke meistern und dann ist man auch schon dort. Nie hätte ich gedacht, so dicht selbst rankommen zu können. Daher: ich bin jetzt still und lasse die Bilder sprechen. Viel Spaß beim Betrachten.


























Das bin ich :-)




Und weil das Licht so unglaublich schön war, habe ich noch einen kleinen Abstecher in die Hafencity gemacht :-) Ihr wisst schon, ich kann nicht ohne 








Es war damit ein perfekter Abend!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.