Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 10. November 2012

Produkttest Promavel Bio Haselnussdrink

Die Freude war groß, als ich vor ein paar Tagen die folgende Mail erhalten habe:

Sie haben es geschafft – aus mehr als 5.000 Bewerbern haben wir Sie als Provamel Haselnussdrink-Tester ausgewählt! 

Herzlichen Glückwunsch!

Deshalb erhalten Sie in den nächsten Tagen von uns per Post zwei Haselnussdrinks.

Gestern nun war es soweit - als eine von 500 Personen habe auch ich die beiden Tetra-Paks Promavel Haselnussdrink erhalten. 




Wie Ihr ja wisst, achte ich auf mein Gewicht, denn meine verlorenen 23 Kilo sollen auch möglichst fort von mir bleiben, die möchte ich nie wieder sehen und umso glücklicher war ich dann also, als ich gelesen habe, dass nicht mit Zucker, sondern mit Agavensirup gesüßt wird und die Energiedichte bei 0,5 liegt und somit absolut im "grünen" Bereich. 

Daher habe ich mich auch gleich dran gemacht und mir meinen Abendjoghurt gemixt, indem ich ca. 30 ml Haselnussdrink mit ca. 200 g Naturjoghurt 0,1% gemixt habe und da dann 2 EL körnige Haferflocken untergerührt habe. Das macht so richtig pappsatt und ist absolut lecker. Das war aber erst der Anfang.

Zuvor aber Wissenswertes zu dem Provamel Drink: in dem Tetra-Pak sind 1 ltr enthalten, die Zutaten sind Wasser, Haselnusspürree (5%), Agavensirup (4,5%), Maismaltodextrin und Meersalz. Die Haselnuss, die Agave und der Mais stammen aus biologischem Anbau. Das Produkt ist laktose- und glutenfrei und arm an gesättigten Fettsäuren. Diesen Haselnussdrink werde ich auf keinen Fall so wegschlürfen, sondern irgendwelche leckeren Kreationen zubereiten.

So zum Beispiel heute habe ich meinen Apfelkuchen gebacken, den ich Euch neulich hier vorgestellt habe. Hierbei habe ich das Wasser durch den Haselnussdrink ersetzt und ich habe damit dem Kuchen eine leicht nussige Note verpasst. 

Auf der Facebook-Seite von Provamel Bio-Haselnussdrink sind auch schon einige Rezepte und Anregungen gegeben - da werde ich garantiert das eine oder andere Rezept mal nachmachen. Aber zunächst freue ich mich über die Idee, den Haselnussdrink in den Joghurt einzurühren. Ich liebe Nussjoghurt und mit einem Schuss von dem Drink schmeckt so ein Naturjoghurt so richtig gut!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.