Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 3. November 2012

hessnatur Cardigan Check - Aufgabe 6

Der Cardigan Check von hessnatur neigt sich so langsam dem Ende zu, aktuell gilt es, Aufgabe 6 durchzuführen: das Waschen des Cardigans.

Aber zunächst einmal wie immer der Originaltext der Aufgabe:

Darum geht’s: Dass der Cardigan Schmutz nicht nah an sich rankommen lässt, hast Du bestimmt schon beim Test in der vergangenen Woche erfahren. Jetzt testest Du, wie sich Dein Cardigan in der Waschmaschine waschen lässt. Wichtig: Um diesen Test zu machen, braucht Deine Waschmaschine einen kalten Handwaschgang. Wenn Du Deinen Cardigan bei 30 Grad oder mehr wäscht, besteht die Gefahr, dass er etwas eingeht und sich verzieht. Wichtig ist ebenso, dass Du ein Wollwaschmittel benutzt, dass die natürlichen Eigenschaften des Cardigans bewahrt. Falls Deine Waschmaschine keinen Wollwaschgang hat, wasche den Cardigan leicht mit der Hand aus und lege ihn zum Trocknen flach aus.

Wie Ihr ja wisst, habe ich diesen Test bereits unaufgefordert Mitte Oktober durchgeführt - mit einem vernichtenden Ergebnis was die Passform anbelangt. 

Meine Waschmaschine verfügt über ein Kaltwaschprogramm speziell für Wolle und mit einem Wollwaschmittel hatte ich den Cardigan zusammen mit zwei weiteren Pullovern aus Merinowolle gewaschen. Den Cardigan habe ich nach der Wäsche liegend auf einem Handtuch getrocknet und wie bereits berichtet, ist er deutlich eingelaufen. War er zuvor einfach nur zu groß, ist er jetzt

  • deutlich in der Länge geschrumpft
  • deutlich in der Weite größer geworden
  • an den Ärmeln auf meine Länge "eingeschrumpft". Die Ärmel sind jetzt also für meine Größe perfekt.

Gut zu sehen ist es an diesen Vergleichsfotos. Vorher, nach Ankunft des Cardigans sah und saß er so:


Schaut mal genau auf die Länge der Ärmel. Heute nun ist die Ärmellänge deutlich kürzer:


Ist schon ein deutlicher Unterschied, oder? Und schaut mal genau auf das Bündchen. Was im oberen Bild zwar deutlich zu groß, aber dennoch anliegend war, hängt jetzt, weil der Cardigan nach der Wäsche deutlich weiter geworden ist. Und kürzer.

Länge / Weite nach dem Waschen:



Ohne Unterziehshirt ist er also nicht (mehr) zu tragen und ist damit zu einem klassischen Ich-bleib-zu-Hause-und-machs-mir-gemütlich Cardigan geworden. Als schmuckes Teil, das ich auch ins Büro anziehen könnte, ist er nicht mehr geeignet.

Was ich aber viel schlimmer als das Einlaufen bzw. Weiter werden finde ist die Passform an der Knopfleiste und am Bündchen. Das Bündchen hat sich zusammengezogen, ebenso die Knopfleiste und die Vorderseite des Cardigans ist jetzt kürzer als die Rückseite.



Fazit meines Waschtests: klassisch durchgefallen! Eine positive Anmerkung gibt es aber meinerseits: an der Farbe und Wärmeeigenschaft hat sich nichts geändert. Wenigstens etwas!

Meine beiden anderen Merino-Wollpullover haben die Wäsche übrigens unbeschadet überstanden. Sie sehen genauso aus wie vorher.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.