Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 22. September 2012

Kuchen zum Sattessen

... was komisch klingt, ist absolut problemlos und wird wahr. Wenn Ihr meinen Blog verfolgt, wisst Ihr, dass ich meine Ernährung umgestellt habe und strikt auf die Energiedichte der Mahlzeiten achte und vermehrt eiweißhaltige Lebensmittel esse, weil diese die Fettverbrennung ordentlich ankurbeln. Anregung und Unterstützung hole ich mir durch das kostenlose Programm von Vibono.

Nun habe ich gerade einen Apfelkuchen gezaubert, an dem man sich gnadenlos sattessen kann, da dieser eine Energiedichte von lächerlichen 0,83 hat. Zur Erinnerung: alles, was bis zu einer Energiedichte von 1,5 liegt, ist im "grünen" Bereich und daher kann man davon so viel essen, wie man möchte.

Und hier ist das gute Stück:



Okay, er ist jetzt nicht so hoch wie ein mit Hefe oder Mehl gebackener Kuchen, aber der Geschmack ist klasse. Ich habe gerade ein Stück verputzt, der noch warm war, aber ich werde ihn (bzw. Stücke davon) heute Abend kalt essen.

Und wen die Zutaten interessieren, dem wird hier jetzt geholfen:

500 g Magerquark (gesamt 155 Kcal)
2 Eier (150 g --> gesamt 168,8 Kcal)
4 EL Vibono Pur (46 g --> gesamt 408 Kcal)
1 TL Backpulver (2 g --> gesamt 4 Kcal)
300 ml Milch 1,5% (gesamt 144 Kcal)
300 g Apfelstückchen (gesamt 168 Kcal)  (ich habe Jonagored genommen)
Süßstoff
1 Beutel Vanillezucker (8 g --> gesamt 32,4 Kcal)
2 EL Flohsamenschalen

Gesamt 1.080,2 Kcal mit 1.306 g und das ergibt eine Energiedichte von 0,83

Alles zusammen vermischen (wobei ich die Apfelstücke zuletzt reingerührt habe, da sie schließlich nicht püriert werden sollten) und in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben und 45 Minuten auf 180° (vorgeheizt) backen.

Lasst es Euch schmecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.