Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 15. Juli 2012

Jever Fun - friesisch herber alkoholfreier Biergenuss

Als Produkttesterin bei brandnooz.de habe ich so manches mal das Glück, Produkte auszuprobieren und diese zu bewerten. Und so ereilte mich das Glück, dass ich aufgrund meines Vorankündigungsberichtes in den Genuss von zwei Sixpacks Jever Fun gekommen bin. Hocherfreut nahm ich von dem Postmann das Paket entgegen:





Gut verpackt habe ich aus den ganzen Styropor-Bubbles die beiden Sixpacks rausgepult, eines so komplett gleich in den Kühlschrank gestellt und aus dem anderen die einzelnen Flaschen rausgeholt, denn schließlich wollte ich das ja auch mal probieren, nachdem es erstmal in der Kühlung deponiert wurde. 


Vor diesem Produkttest hatte ich Jever Fun noch nie probiert. Genauso wenig wie andere alkoholfreie Biere. Ein herkömmliches Bier ist mir zumeist zu bitter und zu "bierig" und das steigt mir - als so gut wie nie Alkohol trinkender Mensch -  immer schnell zu Kopf (ja, ja, lacht nur, Ihr lieben Leser ...). Einen Tag später war es denn soweit, ich habe eine Flasche geöffnet, vorsichtig einen Schluck genommen und, hey, das schmeckt ja wie Bier! Nur nicht so bitter. Aber echt lecker und erfrischend. Und dennoch, hicks, die zweite Hälfte der Flasche habe ich einen Tag später als Alsterwasser, also gemischt mit Zitronenbrause getrunken.
Abends dann kam Besuch und auch der hat eine Flasche getrunken und war positiv überrascht von dem "bierigen" Geschmack. Übrig blieben dann nur noch die leeren Flaschen.


Jever Fun gibt es seit Mai 2012 im Handel in den Flaschengrößen 0,33 l und 0,5 l mit einem UVP von 0,65€ für die 0,33-l-Flasche.

Und da das Wetter auf absehbare Zeit nicht mitspielt, wird Jever Fun bei uns nicht als Begleitung für eine "Draußen" Aktivität eingesetzt, sondern das Jever Fun wurde bei uns bei einem gemeinsamen Wii-Fit- und Pizza-Abend genossen. Wir hatten einen richtig lustigen Abend, uns wurde wieder einmal bestätigt, dass man zum Lustig sein keinen Alkohol benötigt und allen hat es geschmeckt. Da ich aber aus grundsätzlichen Erwägungen keine privaten Bilder von mir und meinen Freunden veröffentliche, muss dieser Bericht ohne entsprechende bildliche Begleitung auskommen.


Vielen Dank an brandnooz, dass ich das neue Jever Fun testen und genießen durfte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.