Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 31. Juli 2012

Gewinne ein Treffen mit Håkan Nesser

Wer schwedische Krimis liebt, kommt an Håkan Nesser nicht vorbei - und hat jetzt die Chance ein Treffen mit ihm auf der Frankfurter Buchmesse zu gewinnen. Im Oktober erscheint mit „Am Abend des Mordes“ sein fünfter und letzter Kriminalroman mit Gunnar Barbarotti, einem schwedischen Inspektor mit italienischen Wurzeln der im fiktiven westschwedischen Ort Kymlinge ermittelt.

Sein letzter ist auch gleichzeitig Barbarottis persönlichster Fall. Nach einem privaten Schicksalsschlag erhält er von seinem Vorgesetzten die Anweisung, sich mit dem Fall eines fünf Jahre zuvor spurlos verschwundenen Elektrikers zu beschäftigen. Es scheint als wollte man ihn schonen, indem man ihn in einem alten sogenannten 'kalten Fall' ermitteln lässt. Doch schon bald wird klar, dass der Fall eine hohe Brisanz hat und vorallem weitreichende Konsequenzen...
Jetzt den persönlichen Gewinnspielaufruf des Autors (mit Hund!) anschauen und ein Treffen mit ihm oder eins von 100 Exemplaren gewinnen.



Sonntag, 29. Juli 2012

Produkttest: Babyliss Haartrockner

Ihr wisst ja - und wenn nicht, könnt Ihr hier nachlesen - ich gehöre zu den 30 glücklichen Personen, die den Babyliss iPro 2000W testen dürfen. Und heute möchte ich meine Erfahrungen mit Euch teilen.
Ich habe ja schon positiv über das Geräusch berichtet, das dieser Haartrockner fabriziert und es ist wirklich so: er hört sich so richtig professionell an, so wie sich auch ein Haartrockner beim Friseur anhört. 
Bevor ich jetzt aber von meinen subjektiven - und nicht in Marketingsprech-Worten verfassten - Erfahrungen berichte erst einmal die "offizielle" Beschreibung von Babyliss:
Bildquelle: Screenshot http://www.babyliss.de/produkte/6614e/


So, und nun in meinen Worten: 120 km/h Geschwindigkeit!!! Als ich ihn das erste Mal in der Hand hatte und auf die erste Geschwindigkeitsstufe gestellt habe, da kam so richtig ein Rückstoß (kein Wunder, dass sie es "Turbine" nennen). Ich fühlte mich sehr daran erinnert, wie gut unser Audi TT damals abging. Man muss das Teil echt festhalten, sonst haut es ab :-) Nein, so schlimm ist es nicht, aber der hat echt Power und das auf der ersten Stufe schon. Kein Wunder, dass das Haartrocknen 25% weniger Zeit in Anspruch nehmen soll. Es ist wirklich so. Die Haare sind wirklich in kürzester Zeit trocken, mit den beiden Aufsatzdüsen kann man sie richtig gut mittels Rundbürste stylen (wenn man nicht 2 linke Hände wie ich hätte) oder eben, so wie ich, einfach kopfüber, Haartrockner gegenhalten und ratzfatz sind sie trocken. Dann Schaum rein, Spray drüber, fertig ist die Frisur. 
Die "ionic" Zusatzfunktion ist bei mir nicht so entscheidend, weil ich nicht das Problem mit "fliegenden" Haaren habe.


Fazit: absolute Kaufempfehlung!!!

Samstag, 28. Juli 2012

Lizenz zum Testen - ich bin dabei!

Ich sage nur: wow!


Heute klingelte es an der Tür, der freundliche Hermes-Mitarbeiter brachte mir ein Paket und zum Vorschein kam eine tolle Box und ein Brief, der wie folgt anfing:
herzlichen Glückwunsch! Sie wurden unter vielen Bewerbungen ausgelost, um den Herrenduft James Bond 007 zu testen. Ab sofort können Sie sich mit eben dieser Aura umgeben, denn diese maskuline Duftkomposition ist erst ab Anfang September in den dm-Märkten erhältlich.
Voller Ungeduld habe ich dann den Karton aufgemacht und heraus kam eine wirklich stylische Box, die man wie einen Silvester-Bonbon aufzieht, also die blauen Schachteln nach außen zieht und dann, dann eröffnet sich die Pracht:





Der Umfang dieses Testpakets besteht also aus einer Flasche Eau de Toilette à 30 ml und 10 Proben à 1,2 ml Sprüher. Die Proben vergebe ich gern im Bekannten- und Freundeskreis. 
Natürlich musste ich sofort den Duft ausprobieren und ... ich finde, der riecht total lecker (wenn man das von EdT sagen kann), so richtig maskulin, ohne erdrückend schwer zu sein, nicht zu fruchtig, sondern richtig perfekt. Und er ist wirklich lang anhaltend.
dm findet hierfür natürlich bessere Worte und beschreibt den Duft wie folgt:

  • die Kopfnote mit der Spritzigkeit von Bergamotte und Geranien sorgt für einen explosiven Start.
  • Das Herz des Duftes schlägt - wie von James Bond nicht anders zu erwarten - kraftvoll. Kardamon und Lavendel gehen eine einzigartige Verbindung mit Rosendornen ein.
  • In der Basisnote betört Vetiver aus Haiti: männlich, kraftvoll und sinnlich. Sandelholz und Patschouli unterstreichen die langanhaltende maskuline Strahlkraft des Duftes.

Ich hätte es nicht besser ausdrücken können :-) Falls Ihr, wie ich, nicht wisst, was Vetiver ist, erspare ich Euch die Mühe, dies zu googlen. Es ist ein tropisches Süßgras. Details findet Ihr u.a. bei Wikipedia
Wie auch immer. Es riecht total klasse und Ihr solltet es ausprobieren, wenn es denn Ende August / Anfang September im Handel ist. Der UVP wird so um die 20€ liegen (so zumindest bei parfumdreams), aber schaut dann Ende August einfach in Eurer dm-Filiale vorbei und schnuppert. Es lohnt sich!
Mein Dank gilt daher der netten Losfee bei dm, dass ich diesen Test durchführen darf.



... und plötzlich kingelt's

... an der Tür und, oh wunderbar, es trudeln wieder neue Dinge ein :-)


Aber zunächst fing die Woche damit an, dass ich mir mal wieder ein Produkt von Rossmann abholen konnte, weil ich bei den Rossmann Produkttester Wochen auf Facebook mal wieder einen Coupon erspielt habe und mir das Produkt in der Filiale abholen konnte. Am Montag gab es die Perlodent Zahncreme. In zwei Tagen, also am Montag, 30. Juli, gilt es, das nächste Produkt zu erspielen. Das ist ja wohl selbstverständlich, dass ich dabei bin!


Und dann musste ich doch tatsächlich bin heute warten, bis es dann endlich an der Tür geklingelt hat! Als erstes in die neue Box von tamponsforyou.de eingetrudelt. Die Kampagne aus diesem Monat ist von parfumdreams.de und entsprechend werblich ist auch diese Box gestaltet.


Da war dann auch gleich ein 15€ Gutschein für den Shop von parfumdreams.de dabei, der ab einem Mindestbestellwert von 65€ einzulösen ist.


Tja und hier ist die Überraschung der Woche. Anfang des Monats habe ich bei einer Aktion von dm teilgenommen und tatsächlich bin ich als Testerin ausgewählt worden. Ich (bzw. mein Partner) darf den neuen Herrenduft "James Bond 007" testen, der erst ab September 2012 im Handel erhältlich sein wird. Hier werde ich einen separaten Bericht schreiben, daher jetzt nur dieses eine Foto:


Das sieht doch schon einmal gut aus, oder? Ich freue mich total! 


Wie gern hätte ich jetzt noch weiter geschrieben - aber die 3 Päckchen und da 1 Paket, von denen ich weiß, dass sie unterwegs sind, legen wohl eine kleine Hitzepause ein. Aber so habe ich nächstes Wochenende umso mehr zu posten (wenn sich denn der gelbe Bote entscheidet, mir die Dinge auch zuzustellen).



Montag, 23. Juli 2012

Mein neuer Haartrockner ist da

Juhu, ich bin eine von 30 Personen, die über die Facebook-Seite von BaByliss zu einem Produkttest des neuen Haartrockners iPro 2200W auserwählt wurden und heute ist das gute Stück gekommen.
In diesem Bericht schreibe ich noch nichts über die Anwendung, sondern zunächst einmal über den eigentlichen Haartrockner.
Die Produktverpackung gefällt mir sehr gut, der Haartrockner liegt sehr gut in der Hand, das Kabel hat eine sehr gute Länge, zumal bei uns die Steckdose nicht direkt neben dem Spiegel ist, daher ist die Kabellänge schon entscheidend. Zusätzlich zu dem Haartrockner sind zwei Aufsatzdüsen in verschiedenen Breiten enthalten. Ich werde vermutlich die breitere für meine Haare nehmen, aber dies folgt in dem Anwendungsbericht.
Nun lasse ich zunächst die Bilder sprechen:






Der Haartrockner hat zwei Wärme- und eine Kaltstufe und zwei Geschwindigkeitsmöglichkeiten
 


Die mitgelieferte Bedienungsanleitung (braucht man für einen Haartrockner eine Anleitung?) ist kurz und knapp gehalten - und gefällt mir daher sehr gut (Nomen est Omen) - und enthält alle notwendigen Informationen.
 


Aber was mir ja nun besonders gut gefällt ist der QR-Code unten auf der Verpackung. Ich liebe es, mit meinem iPhone die QR-Codes zu scannen und neugierig festzustellen, was sich dahinter verbirgt. In diesem Fall ist es nicht einfach nur ein Foto, sondern der Link zur mobilen Version der Homepage, mit eingebundenem Video und zusätzlichen Informationen:
 

 


 

 

 

Im Badezimmer habe ich schon ein schönes Plätzchen für ihn gefunden und ihn einmal kurz angeschlossen - morgen früh zeigt sich, wie gut er ist! Mein erster Eindruck ist äußerst positiv. Ein satter und professioneller Klang ertönt - wie beim Friseur - und nicht so ein Rasenmäher-ähnliches Geräusch wie mein bisheriger Haartrockner. Laut idealo.de kostet der iPro 2200W ionic um die 49€.


Wie schon geschrieben: der Praxistest folgt in Kürze.

Sonntag, 22. Juli 2012

Premiere: der Hund fährt Bus


Einmal ist immer das erste Mal.
Und welcher Tag bietet sich besser an als ein Sonntag um die Mittagszeit, um zu ersten Mal das Busfahren auszuprobieren?
Gesagt, getan: und unser Pedro macht uns so richtig stolz!


Die Befürchtungen, er mag vielleicht gar nicht einsteigen, haben sich so überhaupt nicht bestätigt, sondern brav ist er eingestiegen und im hinteren Teil haben wir uns einen schönen Platz gesucht.
Pedro hat es sich dann auch gleich gemütlich gemacht:
 





Nach fünf Stationen sind wir dann ausgestiegen, weil wir in einen anderen Bus wechseln mussten. Das Aussteigen war auch völlig problemlos. 
Der zweite Bus, der dann kam, war aber dermaßen gut gefüllt, dass wir uns lieber entschieden hatten, zur nächsten Station zu Fuß zu gehen, da dort vermutlich die meisten Fahrgäste aussteigen.
Aber das war wohl nix - der war genauso voll und ein Blick auf Pedro hat gereicht, nö, wir gehen lieber noch ein Stück. Und noch ein Stück. Und noch ein wenig.
Nach gut 30 Minuten Spaziergang immer der Buslinie entlang sind wir dann doch eingestiegen. Der Bus, der dann kam, war entspannt leer und so haben wir die letzten 5 Stationen "unserer Reise" doch per Bus unternommen.
Und auch hier: wie ein alter Hase ist er in den Bus eingestiegen, hat sich sehr gut benommen und sich gleich hingelegt und ist genauso gut wieder ausgestiegen.


Bus-kompatibel ist er also auch! Pedro, du bist unser ganzer Stolz! 

Sonntag, 15. Juli 2012

Pat Says Now - stylischer geht es nicht

Mein neuer Lieblings Shop heißt Pat Says Now. Und dies nicht nur, weil ich ein Testprodukt erhalten habe, nein, sondern weil dieser Shop einfach total stylische Produkte hat. Aber bevor ich Euch den kompletten Shop vorstelle, möchte ich Euch zuerst einmal meine neue Laptop-Tasche vorstellen, die ich erhalten habe. Voller Freude habe ich am Samstag das Paket aufgemacht und der Inhalt hat mich schier vom Hocker gehauen. Die Tasche ist noch fröhlicher als auf dem Foto und passt daher perfekt zu mir.






Es handelt sich hierbei um das Motiv "Polka Dot" und diese Laptop Tasche gibt es für die kleineren Laptops von 8" bis 13,4" (also meins) und für die Laptops der Größe 13,4" bis 17".  
Sie ist aus wasserabweisendem Material - und passt damit perfekt nach Hamburg - und durch das fröhliche Design bringt sie Farbe in den grauen Alltag.   Der Schultergut ist außergewöhnlich gut gepolstert. Da schneidet nichts mehr ein! Dazu gab es dann auch noch ein Schlüsselband und ein kleines Umhängeband, das jetzt meine iPhone-Tasche ziert. 
Und besser als Pat Says Now könnte ich die Tasche nicht beschreiben, daher hier die Original-Artikelbeschreibung:
Das Model Polka Dot ist ein moderner Klassiker. Der auffällig designte Laptop Carrier bringt Farbe in den grauen Alltag und passt zu jedem Outfit.


Der Pat Says Now Laptop Carrier ist der Ort, an dem sich Dein Laptop auch unterwegs wohl fühlt.
Im gepolsterten Innenfach ist Dein Notebook optimal gegen Witterungseinflüsse und Stöße geschützt. Daneben ist im Hauptfach ausreichend Platz für Netzgerät und Bücher.
Erobere die Welt mit Pat Says Now – Built to be unique!

Externe Magazinfächer mit Reißverschluss auf der Rückseite und Klettverschluss auf der Vorderseite
  • 2 Innenfächer, 3 schmale Fächer für Stifte u.a.
  • Frontklappe mit  sicherem Klettverschluss
  • Gepolsterter Schultergurt
  • Swiss Design
  • 3 Jahre Garantie


Mein MacBookAir jedenfalls fühlt sich da drin sehr wohl und passt perfekt. Sogar inklusive der eigenen Tasche passt es hinein und würde garantiert jede Falltest-Prüfung überstehen.




Ich freue mich schon auf Montag, wenn ich mit meiner neuen Tasche rumlaufen kann. Vielen lieben Dank an Pat Says Now, dass ich diesen Produkttest durchführen darf und ganz besonderen Dank an Frau Barwich für den tollen Kontakt.


Nun aber wie versprochen zur Vorstellung des Onlineshops: 


Angefangen hat alles im Jahre 2001 mit der Produktion absolut stylischer Mäuse, die schon damals durch ihr individuelles Design Aufsehen erregt haben. Nach und nach wurde das Produktportfolio ergänzt durch Laptop Sleeves (Hüllen), Laptop Taschen, Smartphone Covers, iPad Hüllen und USB-Sticks.


Durch eine absolut benutzerfreundliche Führung durch den Onlineshop findet sich jeder Interessent schnell zurecht, bei den Laptop Sleeves und Bags kann man den Größenkonfigurator einschalten, so dass man nur die Ergebnisse "seiner" Produktgröße angezeigt bekommt und die jeweilige Artikelbeschreibung enthält jede wichtige Information. Kein überflüssiges Marketingsprech, sondern Fakten. Klasse!


Ihr müsst Euch unbedingt den Bereich "Mäuse" anschauen. Schade, dass mein MacBook keine Maus mehr benötigt, ich würde mir sofort eine bestellen. Aber nun habe ich mich so an das "Ohne" gewöhnt ...
Oder guckt bei den Laptop Carriers vorbei, oder bei den Laptop Sleeves, den iPad Pouches, den Mobile Pouches (Taschen für Handys), den iPhone4/4S Cases, oder den Memory Men (absolut stylische USB-Sticks) oder eben den Tablet Carrier (Taschen für Tablet-PC) - vor lauter Klicken und Schön finden kann ich mich gar nicht entscheiden. 


Beim Kauf im Online-Shop erfolgt der Versand via DPD innerhalb von 1-2 Tagen und die Versandkosten betragen 5,20€.
Die Zahlung erfolgt entweder per Vorkasse oder per Kreditkarte oder PayPal. Und folgerichtig trägt Pat Says Now auch das Trusted-Shop-Siegel. 


Über den Shoplocator kann man sich den nächstgelegenen Pat Says Now Shop auflisten lassen. Falls sich also jemand die Produkte gern "live" ansehen möchte, dem sei ein Besuch hier empfohlen. 


Und zum Abschluss ein kleines Filmchen über eine Laptop-Tasche "meines" Designs:





So, und nun, neuen Tab öffnen und Stöbern gehen ... Viel Spaß 


Ach so, und wer wie ich social-media-affin ist, der folgt dem Shop natürlich auch auf Twitter und auf Facebook. Und pinnen kann man die Artikel auch auf Pinterest. Noch ein Pluspunkt mehr.

Weine.de - der Onlineshop mit Beratung

Wer wie ich gern mal einen Wein trinkt, aber keinesfalls ein Experte auf dem Gebiet ist, dem fällt es oftmals schwer, den richtigen Wein zu kaufen. Aber zum Glück gibt es Weine.de, dem Onlineshop speziell für Anfänger und experimentierfreudige Menschen. 


Da ich gern Wein trinke, aber nie so wirklich beschreiben kann, wie der mir schmecken soll, war es für mich ein Einfaches, im Sortiment aufgrund der intuitiven Bedienerführung die für mich richtigen Weine zu finden und so habe ich mich für meinen ersten Kauf für die folgende Weine entschieden: 


2010 Sekt Fraenzi - Frizzante Bavaraese trocken
2011 Secco Fraenzi Rosarot Frizzante Bavaraese
2010 Secco Rosé trocken
sowie Wein-Accessoires im Buche-Block


Und der DPD-Mann brachte mir dann die Lieferung - perfekter verpackt geht es kaum und die Lieferung hat auch nur 2 Tage ab Bestelldatum gedauert.


 

 

 


 

Den Secco Fraenzi Rosarot Frizzante haben wir gestern Abend geöffnet und er ist sehr, sehr lecker. Er schmeckt total fruchtig und prickelt sehr angenehm, ohne zu prickelnd zu sein. Beschrieben wird er wie folgt (besser hätte ich es nicht ausdrücken können):
Quelle: http://www.weine.de/fraenzi-rosarot.html?___SID=U


Dem ist nichts hinzuzufügen. Der Bucheblock mit den Weinaccessoires Weinthermometer, Tropfringe, Korkenzieher, Flaschenverschluss und Ausgießer ist sehr dekorativ und macht sich gut auf unserem Sideboard. Nach und nach werden nun die anderen Flaschen probiert und verköstigt. Der Anfang jedenfalls ist schon einmal vielversprechend.


Das Motto von Weine.de lautet "Kaufen was schmeckt" - da das Finden leckerer Weine aber nicht immer einfach ist, ist der Shop entsprechend benutzerfreundlich aufgebaut. Denn man kann nicht nur in den Rubriken Rotwein, Weißwein, Rosé, Sekt und Secco wählen, sondern - und das finde ich ungeheuer praktisch für Newbies wie mich - man kann sich auch durch die Rubriken "Schmeckt nach ...", "Schmeckt zu ..." und "Gemacht von ..." klicken und so erste Hilfestellung erfahren und den für sich passenden Wein finden. Und so ist auch mir die Auswahl meiner Produkte sehr leichtgefallen.


Über Weine.de: 
Weine.de, das sind eine ehemalige Weinprinzessin (Anja), ein Programmier- und Buchhaltungsfreak (Frido), eine große Garage und ein Wintergarten auf dem ehemaligen elterlichen Weingut. In der Garage (Schiefernhaus) lagert der Wein, und im Wintergarten befindet sich das Büro. Geht man 500m den Berg runter, steht man in der Mosel und 200m den Berg hoch befinden sich die ersten Rebstöcke. Genauergesagt befindet sich unser Lager im Dörfchen Zeltingen-Rachtig. Wir versenden also direkt aus Herzen des Weinbaugebiets Mosel. Das heißt, ein nicht unbeträchtlicher Teil der deutschen Topwinzer arbeitet direkt um die Ecke. Dazu liegen weitere Anbaugebiete in der Pfalz, Rheinhessen, an Nahe und Ahr, und im Rheingau weniger als eine Autostunde entfernt. Wir bieten euch also ausgewählte deutsche Weine von verschiedenen guten Winzern aus einer Hand, und das zumeist zu Winzerpreisen, weil unnötiger Transport vermieden wird. 
Quelle: http://www.weine.de/about-us/

Bei Weine.de ist Wein kaufen denkbar einfach. Und wenn man sich nicht sicher ist: am unteren Bildschirmrand ploppt immer "Kontaktiere uns" auf - und dieses Feld ist nicht wie bei vielen anderen Shops eine Einbahnstraße, sondern der Kontakt wird ernst genommen, geht schnell und ist sehr persönlich gehalten. Es macht Spaß, dort einzukaufen.


Aprospos einkaufen: Die Versandkosten betragen für eine Lieferung bis zu 11 Flaschen günstige 5,90€ und die Lieferung erfolgt wahlweise per DHL oder DPD. Ab 12 Flaschen ist der Versand gratis frei Haus. Es gibt keine Mindestbestellmenge, aber aus logistischen Gründen bevorzugen sie natürlich eine Mindestmenge von 3 Flaschen, da sie hier die Standardkartons nutzen können.
Die Zahlungsmöglichkeiten sind Vorkasse per Banküberweisung, PayPal mit Lastschrift, alle gängigen Kreditkarten, Sofortüberweisung, Giropay oder Bar bei Abholung. Denn man kann sich die Ware auch vor Ort abholen.
Und natürlich hat Weine.de auch den Trusted-Shop-Siegel.


Fazit: meine Weine kaufe ich nur noch hier. 
Ergänzend zum Online-Shop betreiben sie auch noch einen Blog, auf dem sie Wissenswertes mitteilen. Auch hier lohnt sich ein Blick. Oder schaut auf der Facebook-Fanseite vorbei.


Vielen Dank an Weine.de und im Speziellen an Frido für den tollen Service. Ich freue mich schon auf die kommenden Abende, an denen ich ein Gläschen trinken darf, hicks!