Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 6. Mai 2012

Weinvorstellung, Teil 1: 2005 Cabernet Sauvignon vom Weingut Kaiserberghof

In den vergangenen Jahren hat sich bei uns im Keller eine kleine aber feine Auswahl guter Rotweine angesammelt, die wir teilweise selbst bestellt haben, teilweise habe ich diese aber auch als Geschenk erhalten.


Nach unserem Umzug haben wir jetzt im Keller nicht unbedingt mehr den Platz, das Weinregal entsprechend aufzustellen und so haben wir uns entschlossen, nach und nach immer mal einen Wein zu probieren und abends mal ein schönes Glas zum Essen zu trinken.


Den Anfang machte der 2005er Cabernet Sauvignon des Weinguts Kaiserberghof




Der Geschmack ist absolut super. Kein Rotwein, der einem den hinteren Gaumen zusammenziehen lässt, keiner, von dem ich sofort einen dicken Kopf bekomme, sondern er hat einen absolut weichen, aber sehr, sehr leckeren Geschmack.


Da ich mich nicht wirklich sehr gut auskenne und vor allem nie so gut die Geschmacksnote beschreiben kann, möchte ich hier mal die folgende Beschreibung einfügen, die ich auf der Seite www.weinbouquet.de gefunden habe:
Bildquelle: Screenshot http://goo.gl/qHbds



Und zum Weingut Kaiserberghof zitiere ich wiederum gern von der Seite weinbouquet:


Das Weingut Kaiserberghof liegt in einer vom Weinbau geprägten Region im Süden der Pfalz. Die Pfalz präsentiert sich hier für den Besucher durch die hügelige Landschaft und dem Pfälzer Wald im Hintergrund sehr reizvoll und abwechslungsreich. Für den Weinbau bieten sich annähernd mediterane Verhältnisse, selbst Feigenbäume gedeihen hier.
Die Familie Kast bewirtschaftet das Familienweingut seit Generationen. Aus einem Gemischtbetrieb begannen Hans Joachim Kast mit seiner Frau Margit in den 60er Jahren die Flaschenweinvermarktung. Heute konzentrieren sich die Kasts fast ausnahmslos auf den Weinbau. 15 Hekktar Rebfläche gilt es zu pflegen. Unterstützt werden die beiden von Ihren Söhnen Marco mit agrarwissenschaftlichem und Michael mit Oenologie Studium. Durch die während des Studiums absolvierten Praktika in Baden Württemberg, Bordeaux, Südafrika und Kalifornien sammelte Michael seine Erfahrungen im In- und Ausland. Von unschätzbarem Wert für das Weingut war Michaels einjähriges Studium an der "University of California Davis" (Viticulture & Enology Department).
Die Weinberge der Familie Kast liegen an der "Kleinen Kalmit", einer Erhebung bei Ilbesheim, deren Böden durch Kalkverwitterungsgestein geprägt sind.
40 % der Kaiserberghof Weine entfallen auf Rotwein. Neben Spätburgunder und St. Laurent werden auch Cabernet Sauvignon, Dornfelder und Regent viniviziert Die Rotweine werden nach der Maischegärung in Überschwalltanks teils in 1250 Ltr. Fässern sowie teils in Barrique aus Pfälzer Eiche ausgebaut.
Bei den Weissweinen liegt der Schwerpunkt bei Riesling, Grau- und Weissburgunder und Chardonnay.


Selbstverständlich hat aber das Weingut Kaiserberghof einen eigenen Internet-Auftritt, aber bei der ersten Beschreibung finde ich persönlich es immer besser, eine neutrale Beschreibung einzufügen als von der eigenen Seite zu zitieren. 


Auf deren Homepage erfährt man alles Wissenswerte über das Weingut, deren Philosophie des Weinanbaus, die Qualitätsstufen, deren Weinberge, den Weinkeller, die Destillate und die Sekte. Ein Besuch auf dieser Seite, der sich wirklich lohnt. Die Seite ist sehr informativ gestaltet, schön vom Layout her und mit intuitiver Benutzerführung.


In der Rubrik Kaiserberghof Unterwegs geben sie die Termine von Weinfesten bekannt, auf denen sie vor Ort vertreten sind. Für mich als Hamburgerin ist natürlich der Termin des Weinfests Pinneberg vom 28. Juni bis 1. Juli 2012 interessant, da es quasi um die Ecke ist.


Des Weiteren bietet das Weingut Kaiserberghof einen Lieferservice an, bei dem sie ganz im Sinne der Kunden- und Kontaktpflege direkt zum Kunden nach Hause kommen, um den Wein zu liefern und im persönlichen Gespräch weitere interessante Hinweise zu geben. Im Frühling und im Winter nehmen sie sich die Zeit, die bestellte Ware direkt zum Kunden persönlich zu liefern. 


Hochinteressant ist auch die Rubrik "Pfalzerlebnis" auf deren Homepage, in der sie sogar Urlaub auf ihrem eigenen Weingut anbieten. Näher kann der Kontakt zu Kunden kaum sein.


Und - Achtung, Highlight - man kann sogar eigene Reben bei ihnen bekommen: 



Nicht nur großen und bekannten Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Justus Frantz ist der Besitz eines Weinberges vorenthalten. Im Weingut Kaiserberghof haben auch Sie die Möglichkeit in den Genuss von eigenen Reben zu kommen.

Speziell für dieses Projekt haben wir auf der "Kleinen Kalmit", in einer der besten Lagen einen Terrassenweinberg mit Weissburgunderreben bepflanzt. 
Die Reben haben sich auf dem Kalkboden bestens entwickelt und bringen jährlich überdurchschnittliche Qualitäten hervor. Sie haben die Möglichkeit, als Besitzer von vier Reben des Weinberges in jedem Frühjahr nach der Weinernte 6 Flaschen Wein mit Ihrem eigenen Etikett zu bekommen.

Wir übernehmen für Sie die Pflege der Reben, die Ernte der Trauben und den Ausbau des Weines.
Jederzeit können Sie sich vom Wohl-befinden Ihrer Reben überzeugen. Für Sie fällt als Besitzer der vier Rebstöcke eine jährliche Bewirtschaftungspauschale an. Darin sind die Bewirtschaftung,
der Weinausbau, die 6 Flaschen Wein und natürlich der kostenlose Versand
der Weinflaschen enthalten.

Bildquelle: http://www.kaiserberghof.de/ihrerebe.html


 Klingt das nicht interessant?


So, aber zu guter Letzt jetzt der Hinweis auf deren Online-Shop, den sie selbstverständlich auch betreiben. Neukunden zahlen per Vorauskasse, Bestandskunden auf Rechnung und geliefert wird die Ware entweder persönlich durch den Winzer (s.o.) oder per DHL oder Spedition (je nach Lieferumfang).


Und dies alles berichte ich nur, weil ich so begeistert von dem Cabernet Sauvignon 2005 war. Also kann ich nur empfehlen, kauft euch diesen Wein - oder einen anderen beim Weingut Kaiserberghof. Auch wenn ich nur diesen einen Wein kenne, die anderen Weine werden bestimmt genauso gut sein!

Kommentare:

  1. Hi,

    bin ich blind oder gibt es bei dir kein Impressum?
    Ich habe dich als Tester ausgewählt! (http://quakente.blog.de/2012/04/30/blogger-aktion-produkttester-torquato-13596875/) Eigentlich hatte ich mir etwas Eigeninteresse gewünscht und wollte hier nicht nochmal extra drauf hinweisen, aber mir gefällt einfach deine Art zu schreiben, deshalb hab ichs nun doch getan. Also wenn du dich bis Morgen Abend bei mir meldest darfst du testen :)

    lg
    Melanie

    pS. du solltest unbedingt ein Impressum anlegen sonst kannst du von Anwälten mit zu viel langeweile abgemahnt werden

    AntwortenLöschen
  2. Hey, Melanie,

    danke, dass du mich trotzdem als Testerin ausgewählt hast. Und deinen Hinweis mit dem Impressum habe ich aufgenommen und umgesetzt.

    LG
    kurzundknapp

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.