Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 22. Mai 2012

Pasta-Set von Torquato

Wie Ihr Euch vielleicht erinnert (ich zähle auf meine treuen Leser), habe ich bei der Quakente beim Gewinnspiel teilgenommen, bei dem Produkttester für den Shop von Torquato gesucht wurden.

Ihr erinnert Euch nicht? Nun, dann lest erst einmal diesen Bericht von mir. :-) 

Und ... was soll ich sagen? Ich habe gewonnen!!!! Heute ist nun das wirklich perfekt verpackte Paket von Torquato bei mir angekommen. 

Was mich an der Verpackung besonders fasziniert hat, ist dieser folgende Aufkleber, der gut sichtbar auf dem Paket angebracht war:


Man soll also das Paket lieber nur "unter Vorbehalt" annehmen, falls es den äußerlichen Anschein macht, dass der Inhalt defekt sein könnte. Was bei mir aber nicht der Fall war und die Innenverpackung war auch absolut super:

Bevor ich nun aber auf die Einzelheiten der Verpackung eingehe, möchte ich erst einmal berichten, was ich denn überhaupt gewonnen habe:

2 x Pastateller von der italienischen Porzellanmanufaktur Tognana
2 x Paprikapesto (bzw. der eigentliche Gewinn war 1x Basilikum- und 1x Paprikapesto, aber Basilikumpesto ist erst nächste Woche lieferbar und ich war so ungeduldig und habe mich daher für 2x Paprikapesto entschieden)
2 x Linguine Nudeln (à 500g)

und im Detail sieht das dann so aus:


Ganz toll fand ich, dass die beiden Pestogläser in einem Styropor-Karton verpackt waren, in dem auch noch ein kleines Kühlpack für die richtige Temperatur gesorgt hat.


Aber nun zu dem Inhalt im Detail:

Die Pastateller haben einen Durchmesser von 32 cm und haben damit die perfekte Größe für einen Hauptgericht-Pastateller. Es handelt sich hierbei um italienischen Gastronomie Porzellan. Im Online-Shop von Torquato sind diese Pastateller hier zum Preis von 9,95 € erhältlich.



Die Linguine (wer diese Sorte nicht kennt: sie sehen aus wie flach gehauene Spaghetti, eben längliche Zungen (so die ungefähre Übersetzung des Wortes)) sind in einer hochwertigen festen Papierverpackung und durch ihre Form und eher rauhe Konsistenz sind sie perfekt für Saucen mit höherem Ölgehalt wie beispielsweise Aglio, oglio (Knoblauch, Zwiebeln), weil diese besonders gut an der Oberfläche haften. Bei Torquato sind diese Linguine hier für 4,60 € für das 500 g Paket erhältlich.

Und nun zum Pesto: und weil es eben ein spezielles Pesto ist, kopiere ich die Beschreibung, die Torquato hierfür abgibt:
Dieses erstklassige Pesto von herrlichem Geschmack stammt nicht aus Italien, sondern aus einer kleinen Gourmetküche im Münsterland, wo es frisch für uns zubereitet wird. 
Im Gegensatz zu industriellen Produkten wird hier mit den traditionellen Zutaten (z.B. Pinien- statt billige Cashewkerne) gekocht. Unsere Pestos passen klassischerweise heiß oder kalt zu Pasta, können jedoch auch zu Salaten gereicht, mit Parmaschinken schichtweise zu Terrinen verarbeitet oder schlichtweg auf geröstetem Brot und mit ein wenig Käse überbacken serviert werden. 
Im Kühlschrank lagern. Ohne Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe. 90 g 
- Paprikapesto: Warm oder kalt sehr gut zu gebratenem Fisch. Mit Paprika und Chili.

Die Pestosorten sind hier bei Torquato ab 6,90 € erhältlich. Da dieses Pesto frisch zubereitet wird und durch keine Konservierungsstoffe künstlich haltbar gemacht wird, hat das mir zugeschickte Pesto eine Haltbarkeit bis zum 1. Juni und daher haben wir uns kurzerhand entschieden, dass es heute Abend Linguine mit Paprikapesto von den neuen Pastatellern gibt.


Und was soll ich sagen? Ich als absoluter Nudelfan und -liebhaber war schwer begeistert von der Qualität der Linguine, die perfekt al dente gekocht wurden, mit dem Pesto dann vermischt und auf den neuen Tellern serviert wurden. Wirklich lecker. Wobei mir persönlich das Pesto alla Genovese (Basilikumpesto mit Pinienkernen und Parmigiano) immer noch am besten schmeckt. Zukünftig würde ich das Paprikapesto doch eher zum Fleisch essen oder zum Würzen von Salat nehmen.

Wer jetzt aber denkt, Torquato sei ein Shop für Lebensmittel oder Geschirr, der täuscht sich gewaltig; denn wenn man die Rubrik "Über uns" aufruft, erhält man die folgende Information:

Bildquelle: http://www.torquato.de/ueber-torquato.html
Aber Torquato ist nicht nur im Distanzhandel aktiv, sondern betreibt auch noch Ladengeschäfte in Düsseldorf und Hamburg. Wer also die Haptik bevorzugt, sollte in den Geschäften mal vorbei schauen. 

Ihrem Claim kann ich mich daher nur anschließen:


Mein besonderer Dank gebührt in erster Linie Melanie, denn durch ihr Bloggergewinnspiel auf Ihrem Blog bin ich ja schließlich erst auf Torquato aufmerksam geworden und dafür, dass sie mich als Gewinnerin gezogen hat.

Und natürlich den Damen und Herren von Torquato, die mir dieses tolle Paket geschnürt und zugeschickt haben.

Kommentare:

  1. Sehr schöner ausführlicher Artikel, hätte gern mal gesehen, wie das Pesto geöffnet aussieht...

    aber ich glaube 6,90 Euro wäre mir eh zu teuer.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Andrea, das geöffnete Pesto sieht wie ne rote Creme aus. Nicht so dunkelrot wir ne Paprika, sondern etwas heller. Sorry, dass ich nicht dran gedacht habe und auch nicht daran, ein Foto des fertigen Gerichtes zu machen. Geschmacklich ist es okay, aber für mich nicht soo der "Burner".
    Viele Früße, kurzundknapp (Sabine)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine, die liebe Quakente heisst Melanie, nicht Mandy :O)
    Da hast du wohl bei den Gewinnernamen meinen Namen gelesen. *grins*

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.