Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 5. Mai 2012

Leinen los in Hamburg

Auch wenn der Titel vielleicht verwirrend klingen mag - hier geht es nicht darum, mit dem Schiff in Hamburg zu schippern und die Leinen los zu machen, sondern darum, dass unser Hund mal ohne Leine laufen darf.


Denn wie in vielen anderen Städten auch, so gibt es auch in Hamburg ein Hundegesetz, das dem Hundehalter vorschreibt, den Hund grundsätzlich an der Leine zu halten und als Ausgleich für den Hund gibt es dann so genannte "Hundeauslaufflächen", auf denen die Hunde ungestört ohne Leine rennen, toben, spielen können bzw. einfach nur Hund sein dürfen.


Heute war es soweit und wir waren auf einer Hundeauslauffläche im Bezirk Wandsbek oder genauer gesagt in Tonndorf. Von dieser Auslauffläche hatten wir schon viel Gutes gehört und so haben wir uns auf den Weg gemacht.








Auslaufflächen gibt es vielerlei Art in Hamburg. Es gibt große eingezäunte Waldgebiete, kleinste Wiesenstücke direkt an einer Hauptstraße und ohne Einzäunung (daher als solche total ungeeignet, aber dieses ausgewiesene Stück erhöht ja schließlich die Quote) und richtige Spielplätze mit Agility-Geräten und eingezäunt oder eben riesengroße Rasenflächen, zwar nicht eingezäunt, aber absolut ungefährlich und ungestört.


Zu dieser letzten Sorte gehört die Auslauffläche an der Nordmarkstraße in Hamburg-Tonndorf. Wer Näheres hierfür erfahren will, der sollte hier nachschauen.


Unser Pedro hatte sichtlich Spaß und es wird garantiert nicht das letzte Mal gewesen sein, dass er sich dort austoben kann.










Hinterher war er naturgemäß total k.o. und jetzt liegt er schlummernd auf dem Balkon und träumt von seinen Ausflügen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.