Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 7. April 2012

Testprojekt: Antistress-Drink

Neulich beim Check meiner Emails fand ich folgende Mail:
du hast kürzlich bei unserer Aktion "Antistress-Tester gesucht" auf Facebookmitgemacht. Wir freuen uns dir heute mitteilen zu dürfen, dass du zu denausgewählten Testern gehörst.

Tja, heute nun war es soweit, der Postmann klingelte und brachte mir einen Jiffy-Umschlag mit einer Flasche Anstistress-Drink in der Geschmacksrichtung Zirbe.


Mein erster Gedanke war: Zirbe, was bitte schön ist Zirbe? Aber als fleißige Leser meines Blogs wisst Ihr ja, warum ich das nicht wissen kann. Der Biologie-Unterricht stand halt unter besonderen Vorzeichen.

Also wird das Internet befragt und ich finde folgendes auf Netzwerk Zirbe (scheinbar gibt es für alles ein Netzwerk) 

Steckbrief:Die Zirbe (Pinus cembra) gehört zur großen botanischen Gattung der Kiefern. Sie ist in den westlichen Innenalpen auf 1400 bis ca 2500 m Seehöhe verbreitet, und oft mit der Lärche und Fichte vergesellschaftet. Sie wird im Durchschnitt 200 bis 400 Jahre alt, Schätzungen gehen jedoch davon aus dass sie bis zu 1200 Jahre erreichen könnte.Der Wuchs der Zirbe ist stark von den Witterungseinflüssen geprägt. Alte Exemplare sind oft vom Wind zerzaust und durch Blitze und Schneebrüche deformiert. Das Höhenwachstum variiert je nach Standort aber im Normalfall wird sie rund 25 Metern hoch.

Na denn, eine Kiefernart also. Mir schwant Böses. Im Inneren denke ich sofort an ein Bad mit Latschenkiefer. Hoffentlich schmeckt das nicht so.

Nochmal einen Blick auf die Flasche gefällig?

 

Mmmh, wenn ich eine Geschmacksrichtung wie "Zirbe" lese und es sich um ein natürliches Produkt handelt, dann erwarte ich als Laie in den Inhaltsstoffen auch die Aufzählung von Zirbe.

Man soll es vor dem Genuss gut schütteln und gekühlt genießen. Ich hab's geschüttelt und auch wenn das jetzt kommende Foto nicht gerade scharf ist, man kann deutlich die gelbliche Farbe und die Teilchen erkennen, die drin rumschwimmen


Jetzt dachte ich nochmals: "warum musst du dich auch auf alles bewerben?" Egal, ich muss da jetzt durch, öffne die Flasche, schnuppere und probiere:

Mein erster Impuls beim Geruch ist: nee, ich will das nicht. Es riecht in der Tat wie Latschenkiefer-Badezusatz. Und: ES SCHMECKT AUCH SO!!!! Aber vielleicht war das nur der erste Schock? Noch ein Schluck, aber leider ändert sich das nicht. 

Aber ich bin zurzeit ja auch nicht gestresst. Ich gebe dem Getränk noch eine Chance, es landet im Kühlschrank. 

Oh, ich sehe gerade, es gibt auch einen Online-Shop für die Antistress-Drinks. Wer sich also hierfür interessiert sollte mal vorbeischauen. Dort könnt Ihr von diesem Zirbe-Drink einen 6er Pack à 0,33 ltr Flaschen zum Preis von 11,42 € zzgl. 1,50€ Pfand kaufen. 

Fazit: nicht mein Ding!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.