Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 28. März 2012

Die Chips sind da

Jaaaaa! Gerade war es soweit. Der Paketdienst-Bote war grad hier und hat mir das Paket mit den vielen Chips gebracht. Ich hatte ja in einem früheren Beitrag schon darüber berichtet, dass ich bei der Erdbeerlounge als Testerin auserwählt wurde und nun ist es also soweit: 


 


Insgesamt also 5 große Tüten Chips und 20 Probierpackungen - zum Probieren und Weitergeben und damit zum Bekanntmachen im Freundes- und Bekanntenkreis. Meine Nachbarin wird dann auch gleich mal von mir bedacht, weil wir für sie ein Paket angenommen haben und sie bekommt dann obendrauf halt ein paar Probetüten.


In den Paket drin war dann noch ein nettes Begrüßungsschreiben von der Erdbeerlounge


Klasse, gewinnen kann ich also auch noch. Als ob der Test nicht schon Gewinn genug ist. Aber Schluss mit den Formalitäten.


Nachdem wir die Tüten gut in den Schränken verstaut haben, haben wir als erstes eine Packung aufgerissen und probiert.


Und ich kann nur das Statement des Herstellers Lorenz bestätigen, dass es sich hierbei um 

natürlich puren Chipsgenuss mit feiner Rosmarinnote

handelt. Rosmarin und Kartoffeln passen für mich sowieso perfekt zueinander. Ich liebe zum Beispiel auch Kartoffeln auf dem Backblech gebraten mit mehreren Zweigen Rosmarin garniert. Aber das gehört hier jetzt nicht zur Sache.


Beschrieben werden die Kartoffeln, die für die Chips verwendet werden wie folgt vom Hersteller



Die leckeren Kartoffelchips überzeugen aber auch mit rein natürlichen Zutaten für bewussten Snack-Genuss - ganz ohne künstliche Aromen und Konservierungsstoffe. Außerdem sind sie glutenfrei!
Der wichtigste Rohstoff, die Kartoffel, stammt übrigens aus regionalem An- bau. Eine langjährige Partnerschaft mit rund 300 Vertragslandwirten aus ausgewählten deutschen Regionen gewährleistet die besondere Naturals- Qualität. Dabei hat Naturals einen hohen Anspruch an die Kartoffel, nicht jede Kartoffel darf eine Naturals Kartoffel werden. Ein Muss für puren Chipsgenuss sind beispielsweise die richtige Größe, absolute Frische und achtsame Verarbeitung.
Ich fand sie sofort sehr, sehr lecker - allerdings auch recht fettig. Aber vielleicht liegt das an der frühen Tageszeit. Normalerweise verputze ich Chips immer erst am Abend und nicht am späten Vormittag. 


Aber dies soll ja auch erstmal nur ein Zwischenbericht über den Start der Aktion sein. In den nächsten Wochen geht es aktiv auf dem Projektblog, auf Facebook und auf eigenen Blogs der Testerinnen weiter.


Achso, nicht ganz uninteressant: der Verkaufspreis der Chipstüte liegt im Übrigen bei 1,79 EUR und damit in der gleichen Preislage wie die bekannten und häufigsten Chips- und Flipssorten. Das finde ich dann auch sehr gut, dass der Preis nicht künstlich heraufgesetzt wird, nur weil die Produkte "natürlich" sind.



Kommentare:

  1. Oh, nach dem Preis hatte ich noch gar nicht geschaut... ist doch super, das sie nicht mehr kosten wie die üblichen Chips...

    Ich habe von den Chips noch nicht ganz soviel gegessen... aber ich finde sie nicht so fettig wie die üblichen... :)

    Ein schöner Bericht :) Ganz lieben Gruß
    Zimtschnute

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, sehr schön geschrieben , ich darf auch testen und finde Sie lecker.
    Meinen Mann fehlt das Salz und die Kids finden sie nicht schlecht. Folge dir jetzt:o) LG TINAMARIA

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für Eure Kommentare. Der erste Eindruck des etwas fettigen Geschmacks ist nicht mehr da, die sind wirklich lecker. Daher habe ich auch grad einen neuen Beitrag verfasst.
    Viele liebe Grüße von kurzundknapp

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.