Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 16. Februar 2012

Querverweis auf "Ottos Revier"

Wer mich kennt, der weiß, wie sehr ich den FensterRentner mag, der mir beim täglichen twittern immer ein Lächeln ins Gesicht zaubert und aus mir Ur-Hamburgerin, die unfähig ist, irgendwelche Dialekte zu sprechen, mich plötzlich selbst dabei erwischen lässt, wie ich leise vor mich hinmurmelnd den Schalker Ruhrpottslang spreche. 


Er ist einfach herzerfrischend, wie er so über seinen FC Schalke 04 twittert und bloggt.


Warum ich dieses Mal aber auf ihn verweisen möchte? Es ist nicht alles immer nur blümchenschön und Trallala, sondern auch er hat dann, wenn es angebracht ist, ernste Themen, über die er dann auch ernster berichtet.


Hier und in diesem besonderen Fall geht es um Rudi Assauer, DIE Schalker Ikone (neben Charly Neumann), der ja bekanntermaßen leider an Alzheimer erkrankt ist. Ich habe neulich die Reportage aus der Reihe 37° im ZDF "Rudi Assauer - ich will mich nicht vergessen" gesehen, die wirklich unter die Haut ging und absolut empfehlenswert ist. Mir stockte so manches Mal der Atem und die Tränen standen mir in den Augen. Vor allem, wenn ich mir ausmale, wie es mit ihm weitergeht.


Aber - und daher meine Verlinkung - wie dann der FensterRenter die - wie ich finde - richtigen Worte findet, ist schon bemerkenswert und daher möchte ich gern auf ihn verweisen.


Lest bitte selbst diesen Beitrag: Rudi, datt Herz bleibt imma könichsblau. Um Euch auf den Geschmack zu bringen, hier der erste Absatz als Zitat:
Kinners,
in mein Block iss ja normalerweise imma Tralala und Hopsasa, aba heute will ich mich mal en bissken watt ernster äußern hier. Grund iss klar: Unsern Rudi Assauer.
Erstma muss ich sagn: Hut ab lieben Rudi Assauer, datt Du Dich der Alzheimergeschichte so gestellt hass. Andere ziehn sich zurück oda nehm sich datt Lebn, aba du hass Dich breitbeinich hingestellt, biss inne Öffentlichkeit gegangen un hass de Buchse runta gelassn nachet Motto „Freunde, ich bin ich mehr der Alte. Ich hab Alzheimer. Datt iss große Kacke, aba so isset nun ma un getz will ich nix mehr hörn an Gerüchte un watt weiß ich“.
So, und wer jetzt nicht weiterlesen will, dem ist nicht zu helfen :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.