Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 10. Dezember 2011

Ich entdecke mich

So langsam finde ich mich.

Damit meine ich nicht, dass ich meine Persönlichkeit entdecke, nö, die kenne ich schon.

Ich meine mich und die Social Media - wir freunden uns immer mehr an und ich habe jetzt die für mich optimale Zusammenstellung gefunden:

Neueste Nachrichten und Infos hole ich mir bei www.twitter.com - hier fühle ich mich rundum gut informiert, kann mit meinem Zweitaccount herrlich trashig schreiben und Regenbogenpresse-News lesen, schreibe und folge mit großer Begeisterung.

Bei Facebook bin ich in zweierlei Hinsicht aktiv: wirklich reale Freunde, nette Menschen, Menschen, die ich persönlich kenne und mir am Herz liegen, mit denen unterhalte ich mich auf Facebook. Auch wenn ich gern diesen Account aufgeben würde und nur noch "plussen" möchte, ich kann aber leider nicht darauf verzichten, weil eben meine lieb gewordenen Menschen halt hier verbandelt sind.

Mit meinem zweiten Facebook-Account bin ich bei Gewinnspielen aktiv, bin Fan von Unternehmensseiten - aber all das, ohne private Details von mir bekannt zu geben oder gar meinen realen Namen. Dies ist ein reiner Klickaccount ohne wirklich wichtigem Inhalt. Aber es macht mir einfach Spaß, an Gewinnspielen teilzunehmen. Ich möchte aber vermeiden, dass die Unternehmensseiten meine Details sehen können, sehen, mit wem ich verbunden bin etc und außerdem möchte ich vermeiden, dass meine wirklichen lieben Menschen zugespamt werden von den ganzen Gewinnspiel-Beiträgen.

Und dann meine derzeitige Lieblingsbeschäftigung und Plattform: Google+ Das ist für mich die optimale Plattform. Ich kann entscheiden, mit wem ich verbunden bin, kann entscheiden, wer die von mir geposteten Nachrichten erhalten soll, bekomme noch interessantere Infos als bei Twitter bzw. die Ergänzung hierzu, muss hier keine Spiele-Einladungen oder "verlorene Kühe"-Infos sehen und - echt, ich bilde mich hier weiter! Soviel wie ich hier auf Google+ schon über Social Media, Android, iOS etc gelesen habe, das ist der reine Wahnsinn. Diese Infos hätte ich mir gar nicht zusammen googlen können - ich hätte ja gar nicht gewusst, wonach ich suchen soll.

Tja und neu ist das Bloggen. Und diesem Account hier schreibe ich mir einfach meine Gedanken von der Seele. Ich habe zwar keine Ahnung, ob das jemand liest, aber das ist mir total egal - mir geht es darum, dass ich meine Gedanken runterschreiben kann und da ich auch auf verschiedenen Mund-zu-Mund-Propaganda Test-Plattformen unterwegs bin, kann es auch nicht schaden, ein eigenes Blog zu haben, dies erhöht die Chancen, mal ausgewählt zu werden und neue Produkte testen zu können.

Ein zweites Blog halte ich streng privat. Dies ist quasi unser (mein) Tagebuch über Pedro, unserem kleinen Cocker, der per heute 11 Monate alt ist und unsere ganze Freude ist.

Rundherum bin ich jetzt richtig zufrieden mit den von mir gewählten Plattformen und ich freue mich auch immer wieder über neue Inspirationen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.