Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 28. Oktober 2011

Erste Umfrage von trnd

Wie immer bei den Mundpropaganda-Projekten von www.trnd.com gibt es kurz nach dem Start eines neuen Projektes eine so genannte Startumfrage, in der nach den ersten Eindrücken gefragt wird, relativ kurz gehalten ist, man aber auch eigene Anmerkungen machen kann.

Auch bei dem Projekt Test der iPad-App für die Welt HD war es soweit.  Und selbstverständlich habe ich diese dann auch sogleich beantwortet, schließlich hat ja auch so ein Projekt seinen Sinn. Denn nur durch die Rückmeldungen der Projektteilnehmer können Rückschlüsse gezogen werden.

Im Großen und Ganzen hat sich meine Meinung der App gegenüber nicht geändert. Für mich steht wie bei allen Springer-Apps die Frage im Vordergrund: warum soll ich für die App bezahlen, wenn ich über die Internet-Site www.welt.de auch an sämtliche Informationen komme? Gut, es ist von der Optik her nicht so ansprechend die die App, aber mir kommt es auf den Inhalt drauf an.

Aber was ja nicht ist, kann ja noch kommen. Meine Kollegen und Kolleginnen hingegen sind begeistert. Zwei haben die Printausgabe abonniert und überlegen, auf die App umzusteigen. Und wenn durch den Test nur zwei neue Abonnenten gefunden werden, hat dieser schon seine Berechtigung.

Ich jedenfalls bleibe am Ball und berichte weiter

Unser Welpe wird erwachsen

Juhuuu, es ist soweit! Heute hat Pedro zum ersten Mal beim Gassigang sein rechtes Bein gehoben, um Pipi zu machen. Leider konnten wir hiervon kein Bild machen, aber wir waren/sind stolz wie Bolle, weil es wieder ein neues Zeichen seines Wachstums ist.

Er hat zwar schon einmal sein Beinchen gehoben, das war als er zum ersten Mal beim Friseur war und eine Yucca-Palme ihn magisch angezogen hat, aber das zählt nicht, weil das Zufall war und nicht der normale Gassigang.

Wir beobachten schon seit einigen Wochen, dass Pedro immer interessierter an den Büschen und Sträuchern auch in über Kopfhöhe schnuppert und sich wohl fragt, wo der Geruch herkommt und daher hatten wir schon gehofft, dass es bald losgeht mit dem Beinchen-Heben. Und heute nun ist es soweit gewesen. Genau 9 Monate und 3 Wochen nach seiner Geburt also!

Pedro, du bist unser ganzer Stolz!

Dienstag, 25. Oktober 2011

Kurzkritik iPad App die Welt HD

Nach 3 Tagen Testen der App von der WELT muss ich sagen, ich würde mich ärgern, wenn ich diese für teures Geld abonniert hätte.

Die Seiten sind zwar sehr schön gestaltet, die Qualität ist echt super, das Blättern ist einfach, das Navigieren von Rubrik zu Rubrik geht sehr gut und einfach, aber:

- die mobile Version über einen Internet Browser ist ebenso informativ (und aktueller)
- es nervt, immer nur in ganz wenigen Zeilen auf den Artikel gelenkt zu werden, will ich ihn ganz lesen, muss ich ihn erst anklicken
- die Seiten mit der Werbung zwischendurch nerven mich extrem
- der großartig angekündigte Lokalteil entpuppt sich als eine einzige Seite
- ich kann keinen Mehrwert zur mobilen Version über Browser erkennen
- Pinwand für späteres Lesen gleicht der Leseliste bei Safari, also auch hier keinen Mehrwert.

Alles in Allem bin ich dankbar, dass ich testen darf. Stand ich vorher schon den Bezahl-Abos des Springer Verlags kritisch gegenüber, hat sich dieser Eindruck und diese Meinung dadurch nur verstärkt.

Aber über die Putztücher haben sich meine Kollegen gefreut. Es gibt kaum einen Kollegen, der kein iPad hat - insofern waren die Putztücher bei mir goldrichtig aufgehoben.

Samstag, 22. Oktober 2011

Das Testpaket ist da

Ich habe ja schon berichtet, dass ich zu den glücklichen Testern gehöre, die über www.trnd.com den 30-Tage-Abo-Test der Welt-HD-App für das iPad gewonnen haben.

Gestern nun ist das so genannte Startpaket angekommen:
Es besteht aus dem Projektfahrplan, in dem alles ausführlich erklärt ist, den Marktforschungsunterlagen für meine Freunde und Bekannte, denen ich über das Projekt und die App berichte sowie 20 Mirofasertücher für meine Freunde und Bekannte, denen ich damit die App schmackhaft mache.

Heute Abend nun wird die App runtergeladen, gestartet, der Code eingegeben und ab morgen heißt es, ich informiere mich über die Welt.

Na, ich konnte dann doch nicht so lange warten, habe die App installiert, aber was soll ich sagen? Ich fühle mich leicht verarscht; denn von Haus aus nach der Installation wird mir ein 30-Tage-Abo angezeigt, und ich frage mich daher, wofür ich dann den Code für das 2-Monats-Abo benötige, wenn ich eh 30 Tage frei habe. 
Hier das Bild, das mir angezeigt wird
Inhaltlich habe ich mal kurz reingeschaut. Was mir sofort negativ aufgefallen ist, sind die Seiten mir Werbung - echt nervig, diese wegwischen zu müssen. Und vom gesamten Auftritt her scheint mir die mobile Version oder die online Version umfangreicher zu sein.

Aber wie gesagt, dass ist erst nur der erste Eindruck. 
Mehr dazu, wenn ich ausführlich geklickt und gewischt habe. 

Freitag, 21. Oktober 2011

Ich darf testen

Jepp, ich habe es endlich mal wieder geschafft und bin bei dem trnd-Projekt http://welt-ipad-app.trnd.com/  endlich mal wieder als Tester dabei.

Ich bin eine von 2.000 Usern, die den Code für die brandneue App für die WELT HD erhalten und somit eine der besten Tageszeitungen lesen dürfen.

Sobald das Starterpaket bei mir angekommen ist geht es hier los und ich berichte über den weiteren Verlauf.

Sonntag, 16. Oktober 2011

Der Schweinehund wird bekämpft

Ihr werdet es kaum glauben - ich noch weniger - ich habe es doch tatsächlich geschafft und mich aufgerafft und bin ins Fitnessstudio. Ich muss endlich mal was für mich tun.

Ich habe mich daran erinnert, dass ich ja noch einen Drei-Monats-Gutschein für McFit habe. Eigentlich wollte ich den ja nicht einlösen, denn hinter McFit steht ja Herr Schaller und der ist mir seit seiner unsäglichen Love-Parade-Organisation dermaßen unsympathisch, dass ich ihn nicht unterstützen wollte. Doch egal, mein Körper geht vor.

Ich hatte für gestern ein "Probetraining Rücken" vereinbart. Um 10:00 Uhr sollte es losgehen. Ich habe mir gedacht, dass es dann wohl maximal 30 Minuten dauert, aber wurde positiv überrascht. Nach 1,5 Stunden war ich fertig mit dem Probetraining.

Ich war nicht allein, sondern beim Probetraining haben noch 2 Mädels teilgenommen, die ungefähr halb so alt wie ich waren - und ungefähr auch halb so schmal. Na, das kann ja heiter werden, dachte ich mir. Aber mittlerweile habe ich so viel Lebenserfahrung und Selbstbewusstsein, dass es mir egal ist. Die kommen auch noch dahin, wo ich heute bin ....

Die Trainerin, Nathalie, hat uns ausführlich die einzelnen Geräte erklärt, die Übung vorgemacht, uns die Details in unsere Trainingspläne reingeschrieben und ist sehr individuell auf uns eingegangen. Bei einer Übung, bei der ich aufgrund meiner Knieprobleme passen musste, hat sie mir eine wirklich gute Alternative gezeigt. Es hat richtig Spaß gemacht.

Mit meinem Probetrainings-Ausweis, kann ich nun innerhalb einer Woche nochmals dort hin und danach dann werde ich meinen Gutschein einlösen - nach den 3 Monaten Training kann ich mich immer noch entscheiden, ob ich Herrn Schaller finanziell unterstütze oder nicht.

Von den Geräten her merkt man schon den Unterschied zum Meridian - einige sahen doch schon sehr mitgenommen aus. Aber vom Publikum war ich positiv überrascht - ich hätte mehr Mucki-Zeige-Typen erwartet und es war alles ordentlich und sauber.

Heute nun pflege ich erstmal meinen Muskelkater und dann geht es in der kommenden Woche irgendwann nochmal dahin - wenn ich nur wüsste, wann. Abends bin ich nicht entspannt bzw. könnte entspannt trainieren, da fehlt mir einfach die Zeit. Also bleibt ja nur noch nächster Samstag ... Schaun mer mal.

Ich bin gespannt, wer diesmal gewinnt: Schweinehund oder ich?

Dienstag, 4. Oktober 2011

Wochenendrésumée - Teil 3

Auch wenn heute schon Dienstag und damit das Wochenende vorbei ist - es war rundum gelungen. Gestern allerdings war das Wetter nun doch nicht so toll wie versprochen, so dass wir doch nicht rausgefahren sind, sondern ich bin gegen mittag zu meinen Eltern, um mal wieder eine Runde zu quatschen und dann haben wir uns am Nachmittag einfach nur noch entspannt. So ein gemütliches sonniges Wochenende strengt schließlich an.

So langsam finde ich mich beim Bloggen auch zurecht und mir macht es regelrecht Spaß, meine Gedanken runter zu schreiben - auch wenn sie für andere Menschen nicht gerade interessant sein dürften. Mir gefällst und ich bleib dabei.

Auf bald, see you

Sonntag, 2. Oktober 2011

Wochenendrésumée - Teil 2

So, heute, am Sonntag haben wir den bislang genialsten Tag verbracht. Früh aufgestanden, um möglichst viel von einem der letzten richtig traumhaften, sonnigen Tage zu haben.

Gegen halb zehn haben wir uns unser neues Auto geschnappt, Dach aufgeklappt und raus gings. Unser Ziel heute war die Elbinsel Krautsand, wobei es sich mir bislang noch nicht erschlossen hat, was daran eine Insel ist. Aber egal, das Ziel stand fest, haben wir doch dort eine Anlaufstelle gehabt, weil der Züchter unseres Cockers dort mit seinem Wohnmobil und der restlichen Familie unseres Pedros war.

Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass es an der Elbe so schön sein kann. Anfang Oktober, 25 Grad, weißer Strand, Hochbetrieb am Strand und ein wunderschöner Blick auf die Elbe und von Zeit zu Zeit die großen Schiffe vorbeifahren sehen, das hat auch echt was!




Es war demnach ein rundum gelungener Tag, leicht gebräunt oder gerötet haben wir - natürlich offen fahrend - die Heimfahrt angetreten, um dann, wie schon von mir orakelt, die Niederlage des HSV gegen den S04 anzusehen. Insofern - ist das Wochenende perfekt, meine Vorhersagen sind eingetreten und was will man mehr?

Wie wird's morgen? Wait and see

Samstag, 1. Oktober 2011

Wochenendrésumée - Teil 1

Na, was habe ich gestern gesagt? Es wird ein schönes Wochenende und bislang ist das voll eingetroffen.

Heute Morgen bin ich relativ früh aufgestanden und nach der Gassi-Geh-Rund mit klein Pedro habe ich erstmal den Hasenkäfig neu gemacht, Wäsche gewaschen und den Staubsauger geschwungen und danach wurde es genial.

Offen mit unserem nagelneuen EOS durch die Gegend brausen, schöne Musik, das sind reine Glücksgefühle, die sich da einstellen. Nichts ist Schöner (was das Autofahren angeht) als mit geöffnetem Cabrio und einem neuen Auto, das Nichts an Technik vermissen lässt, durch die Gegend zu cruisen. Ich wäre am liebsten drin sitzen geblieben und wäre bis ans Meer gefahren. Aber leider gab es da noch jemanden zu Hause, der auf mich gewartet hat ...

Ja und genauso wie ich es gestern orakelt habe, hat der FCSP heute auch gewonnen. Der Rest wird sich dann morgen zeigen.